#1 Welche Kräuter? von Elke / Aleke 09.04.2010 17:31

Ich bin gerade dabei für meine Kräuterspirale, die ich "entrümpelt habe", neue Kräuter zu planen.
Habe vorhin gelesen, der Salbei kommt ja wohl öfter in den mittelalterlichen Gerichten vor.
Macht doch bitte mal Vorschläge, was ich noch pflanzen kann, dann versuche ich die zu besorgen!
Wenn's was wird, dann spende ich auch gerne welche für unsere Kocherei.
ELKE

#2 Küchenkräuter von BruderOlyver 09.04.2010 22:26

avatar

Es gab einige Gewürze wie Pfeffer, Zimt, Muskat, Gewürznelken und Ingwer, die allein wegen ihrer langen Transportwege teuer waren und deshalb gewöhnlich nur in wohlhabenden Haushalten verwendet wurden.

Safran nimmt unter den wichtigen mittelalterlichen Gewürzen eine Sonderrolle ein. Es zählte zu den Luxusprodukten und ein Pfund davon entsprach etwa dem Gegenwert eines Pferdes. In Mitteleuropa setzte es sich als Färbemittel für Speisen und Gewürz durch.

Andere Gewürze wie die verschiedenen Senfarten, Salbei, Petersilie, Dill, Kümmel, Minze, Fenchel und Anis, die allesamt im europäischen Raum angebaut wurden, waren erheblich preisgünstiger und spielten schichtenunabhängig eine große Rolle bei der Zubereitung von Mahlzeiten. Weiterhin verwendet wurden die in Europa wachsenden Gewürzpflanzen Alant, Bärwurz, Beifuß, Bockshornklee, Eberraute, Engelwurz, Kalmus, Knoblauchrauke, Rainfarn, Schabzigerklee und Weinraute sowie die importierten Gewürze Kubebenpfeffer, Macis, Narde, Paradieskörner und Langer Pfeffer.

aus http://de.wikipedia.org/wiki/Esskultur_des_Mittelalters

#3 RE: Welche Kräuter? von Elke / Aleke 10.04.2010 11:09

Hey danke Frank, ich schreib' mir das mal auf. Wobei ich davon ausgehe, so werde ich die meisten wohl nicht kriegen. Schaun' ma mal!
ELKE

#4 RE: Welche Kräuter? von Haralður 10.04.2010 12:44

avatar

Hallo elke,
ich hätte gerne für dich etwas hier rein gesetzt, kann aber leider keine Tabelle einfügen,
ich schicke es dir deshalb als email

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz